Location: Startseite > Pressedienst > Schuljahr 2012/2013 > Tag der Grundschüler
Sprach-Datei
Einstellungen
Fontsize:
Letzte Änderung
25.09.2017, 07:43

Tag der Grundschüler

Tag der Grundschüler an der ERS Illingen - Die künftige Gemeinschaftsschule vermittelt an 20 Stationen einen Einblick in ihre Arbeit

Zahlreiche Eltern nutzten den Samstagvormittag, um mit ihren Kindern einen Blick in die Räume der ERS Illingen zu werfen. Die Klassentüren waren geöffnet, so dass alle Besucher Zutritt zu den einzelnen Lernstationen hatten. Mit 20 Angeboten der unterschiedlichsten Art demonstrierte die Schule ihre Vielfältigkeit. Lehrer führten Interessierte durch das Schulgebäude, gaben Informationen zu Vorführungen, bzw. beantworteten Fragen.
Schüler aus der Klassenstufe 7 hatten als Willkommensgruß für die Viertklässler kleine Schultüten gebastelt. In den  PC-Räumen fand IT-Unterricht statt, wobei die Kinder selbst mitmachen konnten.

Eher zusehen als mitmachen war im Chemie- oder Physiksaal angesagt, denn dort führten Lehrer mit Referendaren und älteren Schülern Experimente durch, so dass es ordentlich rauchte und krachte, z.B. wenn ein Gummibärchen in einer pinkfarbenen Flamme verbrannte.

 


Sicherlich hätte mancher Besucher gern in den Werkräumen mitgearbeitet, wo Fliesen verlegt oder Segelflugmodelle gebaut wurden. Hier konnte man einen Eindruck davon gewinnen, dass auch auf die handwerkliche Schulung an der ERS viel Wert gelegt wird. Handwerkliches Können, gepaart mit Kreativität, zeigten Sechstklässler, die passend zur Jahreszeit kunstvolle Masken verzierten, deren Rohlinge sie vor einigen Tagen mithilfe von Gipsbinden selbst hergestellt hatten. Genauso kreativ arbeiteten andere Schüler mit Stoffen - sie nähten lustige Spielmäuse.
Die Musikbegeisterten konnten eine Unterrichtsstunde im Musiksaal verfolgen, in der die Musiklehrerin unterschiedliche Rhythmusinstrumente einsetzte. Wem der Sinn nach mehr Musik stand, durfte bei den Chor- und Bandproben zuhören. Die Band wurde schon 1990 von dem damaligen Musiklehrer Freimut Mertes gegründet. Natürlich ändert sich von Jahr zu Jahr die Zusammensetzung, deshalb sind Neulinge auch immer herzlich willkommen.

 


Im Klassensaal neben dem Probenraum der Band zeigten die Schulsanitäter ihr Können. Die ERS verfügt über 44 eigens ausgebildete junge Leute. Zwei von ihnen versehen täglich während der Schulzeit einen Notfalldienst.
Beim Rundgang konnte die Schülerbücherei in Augenschein genommen werden. Jeder Schüler der ERS Illingen darf sich so viele Bücher ausleihen, wie er lesen möchte. In der Lehrerbücherei hatten die Mitglieder der Schülerzeitung ihr Redaktionsbüro eingerichtet. Sie führten Interviews, machten Fotos und schrieben eifrig Berichte, um in der nächsten Ausgabe ihrer Zeitung über den "Tag der Grundschüler" berichten zu können.
Neben all diesen Dingen bietet die Schule aber auch die herkömmlichen Fächer an. Deshalb konnten sich die Besucher auch Mathematik- und Deutschunterricht ansehen, sie durften in eine Englisch- oder Französischstunde hineinschnuppern, lernten im Biologieunterricht etwas über die Bestimmung von Früchten oder erfuhren Genaueres über die Welt der Gesteine in Erdkunde. Fünftklässler stellten ihre Regenmesser aus, die sie ebenfalls im Erdkundeunterricht angefertigt hatten.
An der ERS gibt es mittlerweile zwei Ganztagsklassen, eine für Fünft-, eine für Sechstklässler. Im kommenden Jahr wird erneut für die Klassenstufe 5 eine solche Klasse eingerichtet. Interessierte Eltern erhielten von den jeweiligen Klassenlehrerinnen genaue Informationen über Stundenplan und Organisation einer Ganztagsklasse. Für Schüler, die eine Halbtagsklasse besuchen wollen, aber nachmittags Betreuung brauchen, besteht die Möglichkeit der freiwilligen Ganztagsbetreuung, die vom ASB bis 15.00 Uhr oder 17.00 Uhr geleistet wird. Auch hierzu bekamen die Besucher Informationen.

 


Wer nach all diesen Angeboten müde und hungrig wurde, konnte sich im Info-Café stärken, dort boten Vertreter des Schulfördervereins in einem frühlingshaft geschmückten Raum Kaffee und Kuchen an.  Hier waren den ganzen Vormittag über Lehrer und Mitglieder der Schulleitung anwesend, um alle Fragen zu beantworten. Damit die kleinen Geschwister, die mitkommen durften, nicht ungeduldig wurden, wurden sie den Morgen über von Zehntklässlern betreut.

Die ERS Illingen hofft, mit ihrem Angebot den Eltern bei der Wahl einer Schule für ihr Kind etwas weitergeholfen zu haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 





 

 

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »