Location: Startseite > Pressedienst > Schuljahr 2015/2016 > Kükenschlüpf-Projekt
Sprach-Datei
Einstellungen
Fontsize:
Letzte Änderung
25.09.2017, 07:43

Kükenschlüpf-Projekt

Kükenschlüpf-Projekt 2016

Herr Bonner brachte am Freitag, den 15.04.2016 einen Brutapparat bestückt mit 14 Eiern der Hühnerrasse (Australorp, vgl. Beiblatt) in der Schule (Physiksaal) vorbei.

Geplanter Schlupftermin war die Nacht von Montag auf Dienstag.

Montag gegen 14:00 Uhr waren an einigen Eiern erste Risse zu sehen.

Dienstag  7:00 Uhr waren 6 Küken geschlüpft von denen 5 bereits umgesetzt werden konnten, da das Gefieder bereits getrocknet war.

Im Laufe des Dienstagmorgen schlüpften noch weitere 4 Küken.

Bis Mittwochmorgen waren bis auf ein Ei alle Küken geschlüpft. Bei dem letzten Ei war auch schon eine Bruchstelle sichtbar. Um 11:00 Uhr war auch das letzte Küken geschlüpft.

Aus allen 14 Eiern schlüpften Küken, die alle gesund und munter waren. Bis Freitagnachmittag wurden sie im Stall in der Schule durch Herrn Risch mit Wasser und Futter versorgt.

Am Freitagnachmittag holte Herr Oehling die Küken wieder ab.


Informationen über Australorp-Küken:

Australorp

Bericht über das Kükenschlüpf-Projekt:

Kükenschlupf-Projekt 2016 an der Gemeinschaftsschule Illingen

Sich durch Lesen eines Kapitels im Biologiebuch das Schlüpfen von Küken zu erschließen, macht vielleicht dem ein oder anderen Schüler Spass. Sich die niedlichen Bebilderungen anzusehen, sicher noch mehr, aber für das besondere Lernen mit „Kopf, Herz und Hand“, da braucht es einen Brutkasten mit Eiern, aus denen echte Küken schlüpfen.

Am Freitag, den 15.04.2016, war es dann wieder so weit: Der Physiksaal der Schule wurde mit einem Brutapparat bestückt, darin 14 Eier der Hühnerrasse Australorp.

Geplanter Schlupftermin war die Nacht von Montag auf Dienstag.

Die Schülerinnen und Schüler entdeckten montags bereits die ersten Risse in den Eiern und dann wurde es richtig spannend.

Tags darauf schlüpften sechs kleine, niedliche Küken. Die ersten Bewegungen und das Trocknen des Gefieders der Neugeborenen wurden mit Oh- und Ah-Lauten der Schüler von Klasse 5 bis 10 begleitet. 

Um 11.00 Uhr am Mittwochmorgen war auch das letzte Küken geschlüpft. Die GemS Illingen verzeichnete 14 gesunde, muntere Küken. Diese wurden die darauffolgenden Tage im Stall in der Schule durch den Vorsitzenden der Fachkonferenz  „Naturwissenschaft“, Herrn Risch, sowie seine Schülerinnen und Schüler mit Wasser und Futter versorgt.

Der Vorsitzende des Schulfördervereins, Herr Oehling, holte die Küken dann (leider) irgendwann wieder ab. Sie alle erfreuen sich nach wie vor bester Gesundheit, dank der lieben Pflege und Fürsorge durch die Schülerinnen und Schüler von Herrn Risch und aller anderen Kinder, die in regelmäßigen Abständen den Brutkasten im Auge hatten. 

 

Hier noch ein paar Fotos: 

Kueken 1            Kueken 6
     
     
     
     
Kueken 2   Kueken 3
     
     
     
     
Kueken 4    Kueken 5
     
     
     
     
     
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »