Location: Startseite > Pressedienst > Schuljahr 2017/2018 > Mit viel Aktion ins neue Schuljahr
Sprach-Datei
Einstellungen
Fontsize:
Letzte Änderung
11.12.2017, 07:28

Mit viel Aktion ins neue Schuljahr

Am Morgen des 16.08.2017 war es endlich soweit: Die Eltern und ihre Kinder versammelten sich im modernisierten Foyer der GemS Illingen zum ersten Tag des neuen Schuljahres, in dem die Gemeinschaftsschule Illingen als alleinige Schule im Landkreis sowohl Halbtag mit freiwilligem Ganztagsangebot als auch gebundenen  Ganztag anbietet.

Die neuen Klassenlehrerinnen der Stufe 5, Frau Zutter, Frau Badusch, Frau Baltes und Frau Kohl, empfingen alle Neuzugänge und deren Eltern zusammen mit der Schulleitung. 

Die Lehrerinnen ließen sich einiges einfallen, um die Kinder willkommen zu heißen und den Kleinen beim Orientieren im großen Gebäude zu helfen und um das Kennenlernen zu erleichtern.

Die Kinder freuen sich ganz besonders auf die vielen AG-Angebote, die für die gebundene Ganztagsklasse speziell auf den musisch-künstlerischen Bereich hin ausgerichtet sind; natürlich darf im „Kopf-Herz-Hand“ -Angebot die beliebte AG mit dem Schulhund Ennio nicht fehlen!  

Die GemS Illingen hat sich bis Weihnachten viel vorgenommen. 

Im Frühherbst ist eine große Tulpenpflanzaktion mit den Neulingen geplant!

Die komplette Schulgemeinschaft wird sich zudem, gemäß dem Schulmotto „Verantwortung und Freiheit“, noch vor den Herbstferien in zweifacher Hinsicht dem Großthema „Nachhaltigkeit“ widmen. 

Das Umweltprojekt Reduce, Reuse, Recycle soll die Abhängigkeit von nachwachsenden und nicht nachwachsenden Ressourcen sowie vom Zugang zu sauberem Wasser und Energie zeigen. Viele Ressourcen sind bereits heute auf dem gesamten Globus schon vielfach übernutzt. Das Projekt soll den Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen aufzeigen, dass der Mensch nur in einer gesunden Umwelt glücklich leben kann.

Das Projekt des VdK soll nachhaltig im Sinne unserer historischen Vergangenheit sein. Durch eine Ausstellung, Vorträge und Diskussion zum Thema „Weltkrieg“ erhalten die Schülerinnen und Schüler tiefen Einblick in persönliche Kriegsschicksale sowie Leben im und nach dem Krieg. Es geht sowohl darum, Geschichte lebendig werden zu lassen, als auch um Sensibilisierung und das Aufzeigen grausamer Unmenschlichkeit, um den Wert friedvollen Miteinanders in unserer Welt wertzuschätzen und aktiv für Freiheitsrechte und Toleranz einzustehen. 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »